Freitag, 16. März 2018

Geburtstagskarte

Ich wollte euch noch die Geburtstagskarte fürs Julekind zeigen, die wurde natürlich schon im Februar verschenkt:


Unsere große Kleine ist nun schon 24 Jahre alt! Merkste schnell wie alt de bist, wenn die Kids "scheinbar über Nacht" so selbständige Erwachsene mit eigenem Privat- und Berufsleben werden - Wahnsinn!



Trotzdem freut sich der Schatz nach wie vor über Mamas "Selbstgemachtes" in Form einer Karte. Von innen sah das Teil so aus:


Durch einen Pop-up-Effekt, auf den mich meine liebe Bastelfreundin Romy aufmerksam machte und den ihr in einem älteren Video HIER erklärt bekommt, stellen sich beim Öffnen die Buchstaben schön auf!

Weißte noch, meine Sonne ... ? Hab dich lieb!


Mittwoch, 7. März 2018

"A good day"


"Osterhäschen im Schnee, tut dir das Eierlegen nicht weh ..." Diese Gedichtzeile von Adolf Holst drängte sich heute morgen förmlich auf, als ich die Gästegoodies für meine Osterworkshops für euch fotografierte.


Der handkolorierte kleine Mümmelmann aus dem Stempelset "A good day" von Stampin up wirkte schon irgendwie etwas deplatziert auf der verschneiten Gartenbank.


Nachdem uns Stampin' up dieses Jahr ja nicht gerade verwöhnt mit hübschen (deutschsprachigen) Osterstempeln, hab ich dieses Stempelset erst auf den zweiten Blick entdeckt und um ehrlich zu sein auch gar nicht bei der Suche nach Osterhasen, aber nun ...


mittlerweile bin ich ein großer Fan, dieses Clearstempelsets und der dazu passenden Stanzen und zeige euch sicher demnächst noch mehr Ideen damit. Hier hab ich noch die sonnengelbe Variante von letzter Woche völlig ohne Flocken im Bild!


Wen's interessiert: Diese kleine Verpackung nennt man Bag in a box, wobei dabei ursprünglich wirklich eine Tüte (oder eher ein zusammen geklebter Papierstreifen) in einer Schachtel steht. Meine Variante ist aus einem Stück und ihr bekommt aus einem 12 x 12 Bogen exakt 6 Stück.
Dazu schneidet ihr euch 4 x 6 inch große Stücke. Anschließend wird in cm gemessen - siehe Skizze.
Eigentlich mag ich keine Anleitungen, wo inch und Zentimeter gemischt werden, aber ich wollte Verschnitt bzw. Papierreste vermeiden.











Mittwoch, 28. Februar 2018

Kittelkreationen

Zum Geburtstag des Schwagers habe ich das Stempelset Kittelkreationen eingesetzt. Der Mann der Bastelschwester ist nämlich selbst ein kreativer Macher (wenn auch kein Stempler)! Ob Nähen von Faschingskostümen, Bauen von Kulissen, Programmgestaltung für Familienfeste, Schwert- und Schildbau für den "Ritter"-Enkel - der Schwager lässt sich was einfallen und setzt das dann super um. Aktuell werden Pappmaché-Kasperköpfe geplant und modelliert. 


Da gab es natürlich ein "Bastelpaket" mit passender Karte von uns!


Auch für Koch- und Backtalente prima einsetzbar!


Ich freue mich immer noch, dass hier nach so langer Pause so freundlich kommentiert wird. Danke noch mal dafür!

Freitag, 23. Februar 2018

Stempelset "Am Ufer"

Ich habe mich wirklich dolle gefreut, das einige von euch nach so langer Zeit noch ab und zu einen Abstecher auf diesen blog machen! Herzlichen Dank für eure lieben Kommentare! Und weil Treue belohnt werden muss, gibts heute gleich wieder ein paar Kartenideen von mir.

Ich habe mir aus dem aktuellen Saisonkatalog von Stampin' up das Stempelset "Am Ufer" ausgesucht. Damit kann man verschiedene Aquarellszenen stempeln, doch ich habe es vor allem für Hintergründe eingesetzt.


Die einzelnen Stempelmotive lassen sich nämlich prima als Hintergrund nebeneinander setzen


oder übereinander stempeln


und auch als Schatten unter einen Schriftzug setzen ...

Dienstag, 20. Februar 2018

Liebe Grüße ...


Ich schicke euch herzliche Grüße 
(und bin ein bissel gespannt, ob hier noch irgendwer reinschaut ab und zu) - habt einen schönen Tag!

Freitag, 2. Dezember 2016

Weihnachtsengel mit dem Gift bag punchboard

Heute habe ich -pünktlich vorm 2. Advent- einen Weihnachts-Engel für euch, 
welchen ich mit Tütenbrett gefertigt habe. 


Ihr könnt ihn mit Süßigkeiten, Plätzchen, einem Geldgeschenk oder einem Gutschein füllen (es passt allerhand rein) oder aber ihn einfach als Dekoration aufstellen.


Er ist ohne Kopf (für den ihr statt der Rocher-Kugel auch ein Stück Seidenpapier knüllen und zu Kugel formen könnt) immerhin 12,3 cm hoch und an seiner breitesten Stelle 7 cm breit. 
Für diesen Engel braucht ihr zwei Papierstücken oder einen mindestens 38 cm langen Streifen. Das Prinzip ist ähnlich wie bei der HIER schon gezeigten Box.


Die Vorderfront könnt ihr bekleben ...


bestempeln bzw. wie hier erbosen


oder auch prägen ...


dazu eignen sich am besten so schmalen Prägefolder für Bordüren, wie von Stampin' up


Für den Verschluss am Rücken habe ich verschiedene Möglichkeiten getestet und für gut befunden:

ganz klassisch mit Mini-Scheibenmagnet


mit kleinem Klettverschluss



oder wie bei der HIER gezeigten Box mit einem Abstandshalter und einem Kreis, auf den ihr dann das Flügelpaar klebt.


Überhaupt: die Flügel! Ich persönlich habe mich an einem Engel und Bergmann Paar hier bei mir orientiert und die Flügel meines Lieblings-Engels zeigen deshalb nach oben, aber ihr könnt natürlich euer favorisiertes Gefieder in der der von euch bevorzugten Richtung hinten aufkleben, auch da sind die Möglichkeiten vielfältig, wie ihr an meiner kleinen Engelparade sehen könnt :





Ich hoffe, euch gefällt mein Engel und er dient manchem vielleicht als Ersatz für einen gewissen Plotter-Engel, den man von Hand nicht nacharbeiten soll ;-)! Ausführliche Anleitung gibts für meine Kunden und Sammelbesteller und für Geduldige gern auch auf Wunsch per mail.


Ich wünsche euch schon mal einen schönen zweiten Advent!


Donnerstag, 24. November 2016

Window Spinner Card

Zuerst einmal Danke an alle, die uns zu unserem kleinen Sonnenschein gratuliert haben, auf unterschiedlichste Weise - danke, dass ihr an uns gedacht habt! Wir freuen uns alle sehr und sind ganz verliebt in den kleinen Mann!

Ich habe eine (für mich) neue Kartenform ausprobiert: die Window-Spinner-Card. Zuerst hab ich einen Prototyp gebaut und am JensMann getestet: "Hier, mach die mal auf ...". Er: "Hübsch!". Ich: "Nee, mach ma auf ..." Er öffnet die Karte: "Uiii!!!" Ja. So stellt sich die Kreative das vor! Test bestanden. ;-)


Zuerst sieht die Karte ganz hübsch, aber harmlos aus und dass man den Text im Innern durch das Guckloch sehen kann könnte auch einfach gestalterische Gründe haben, aber nee: bei der Spinner Window Card bewegt sich ein Element im Deckblatt.


Ich habe hier eine Schneeflocke in Kupfer embosst und mit dem Kreisstanzer ausgestanzt, das Ganze wiederholt und zwischen beide Kreise dann ein Stück Nähseide geklebt. Die beiden Enden der Nähseide werden dann unterm Cover festgeklebt, so dass die Flocke mit dem Garn über den Kreisausschnitt gespannt ist.


Nun wird der Faden mit der Schneeflocke eingedreht, ca. 15 mal um die eigene Achse.


Solange die Karte geschlossen bleibt, liegt die Flocke flach auf, aber ...


Sobald nun einer die Karte aufklappt, dreht sich das Stück Seidengarn zurück und gibt der Schneeflocke (dem Schmetterling, dem aufgestempelten Geburtstagsgruß oder was auch immer...) richtig Schwung.


Je mehr man zuvor eingedreht hat, um so länger ist das Element nach dem Öffnen noch in Bewegung.


Im Inneren stand übrigens ein Adventsgruß, der Verfasser ist leider unbekannt, ich habe ihn mal von meiner großen Schwester erhalten und finde ihn jedes Jahr wieder passend und schön!